Urban Gardening: Projekt Venusgarten in Hamburg

Ein Hamburger Urban-Gardening-Projekt geht in seine zweite Saison. Der Venusgarten in der Hamburger Neustadt, gelegen zwischen Venusberg und Eichholz, wurde aus dem Winterschlaf erweckt.

Urban Gardening Hamburg

Ansicht des Gartenprojekts am Hamburger Venusberg

In vier Hochbeeten werden Nutzpflanzen wie z. B. Salat, Kohlrabi und Gurken gezogen. Dieser schöne Nachbarschaftsgarten ist als Ort der Erholung und Entspannung gedacht und bietet so die Chance, verschidenste Bürger zusammen zu bringen.

Durch Projekte wie dieses werden Themen wie Ernährung, Umwelt, selbstbestimmte Lebensgestaltung sowie  Stadtteilentwicklung praktisch umgesetzt. Die Gärtner schaffen sich einen selbstorganisierten Ort für Austausch und Begegnung, ohne das dabei nach Alter, Religion und Weltanschung der Bürger separiert wird.  Die Beete bekommen jeweils Beetpaten, die sich um die Pflege kümmern.

Hochbeet mit Setzlingen

Hochbeet mit Setzlingen (Salat, Kohlrabi, Radieschen)

Richtig zur Geltung wird das Projekt Ende Juli kommen, wenn zwischen dem Salbei und Thymian die Bienen summen, die Tomaten erste Früchte tragen und der Salat erntereif ist. Wir drücken fest die Daumen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.